Dokumentenmanagement mit Alfresco
Dokumentenmanagementsystem

Alfresco

Alfresco ist ein professionelles Enterprise Dokumentenmanagementsystem auf Open Source Basis. Alfresco bietet u. a. die folgenden Features:

  • Dokumentenbibliothek mit Datenhaltung entsprechend des Industriestandards JSR-170 Level 2 (Datenverwaltung in einer eigenen Datenbankstruktur mit Ablage von Dateien als einzelne physische Dateien, relevant für Backups)
  • Umfangreich konfigurierbare Verzeichnisstruktur
  • keine Beschränkungen hinsichtlich Dateiformat oder Dateigröße
  • Differenzierbares und extrem flexibles Berechtigungssystem
  • Konfigurierbare Workflows für Freigaben etc.
  • Automatische Dokumentkonvertierung (z.B. Word nach PDF etc.)
  • Versionierung von Dokumenten nach JSR-147
  • Erweiterbarkeit des Datenmodells z. B. um individuelle Dokumenttypen mit spezifischen strukturierten Metadaten
  • Globale Volltextsuche über alle Dokumente auf Basis der hochperformanten Solr Such-Engine
  • Aufbau eines Thesaurus über Kategorien und Zuordnung von Dokumenten zu Kategorien
  • freie Verschlagwortung von Inhalten und Möglichkeit der Suche nach diesen Schlüsselwörtern (Social Tagging)
  • Vollständig webbasiert
  • Virtuelles Filesystem: Sämtliche Dokumente können über WebDAV über den normalen Windows-Explorer erreicht werden
  • Stark erweiterbar
  • Individuelle User Interfaces auf Basis des modernen Angular Frameworks über de vom Alfresco Developer Framework (ADF) bereitgestellten Komponenten

Eine weitere Stärke von Alfresco ist die große Zahl an Schnittstellen und Standards, die das System zur Verfügung stellt, um auf das Content Repository zuzugreifen.

Schnittstellen und Standards

Verfügbare APIs

  • REST-API
  • CMIS
  • Java
  • Javascript
  • PHP

Workflow

  • BPMN, Activiti

Identity Management/SingleSignOn

  • LDAP
  • MS Active Directory
  • SSO / Kerberos

Repository API

  • CMIS
  • REST-API

Weitere Zugriffsprotokolle

  • WebDAV
  • IMAP
  • Sharepoint-Schnittstelle