Referenz

Zentrales Management von Produktlizenzen

Lizenzschlüsselverwaltung

Die Rote Liste® Service GmbH stellt Arzneimittelinformationen zu Medizinprodukten in verschiedenen Ausprägungen bereit. Es handelt sich dabei um detaillierte Fachinformationen zur Unterstützung von Ärzten und Apothekern und die Gebrauchsinformationen für den Verbraucher. Beide Formen werden in Print- und in elektronischer Form publiziert. Die Rote Liste als Buch stellt bereits seit 1935 Informationen zur Arzneimittelsicherheit zur Verfügung und umfasste im Jahr 2013 über 24.000 Medikamente von ca. 450 Pharmaunternehmen.

Im Zuge der Umstellung einiger Produkte entstand die Anforderung, Lizenzschlüssel für die Produkte einzeln oder in Masse sowie Download-Links für die Produkte selbst zu generieren. Über eine zentrale Webapplikation sollte dieser Vorgang abgewickelt werden. Die Vorgänge sollten verschlüsselt in einer Datenbank dokumentiert werden und Download-Links über die Datenbank auch wieder deaktivierbar sein.

Projektumfang

  • Webapplikation
  • Verschiedene User Interfaces
  • Generieren verschlüsselter Lizenzschlüssel-Dateien
  • Generieren individueller Downloadlinks
  • CSV-Upload/CSV-Download
  • Persistenz der Daten

Technik

  • Frontend mit Anglular 6, Typescript, Bootstrap
  • Backend mit Node.js, REST-API
  • Konfigurationsmöglichkeit für verschiedene Applikations-Instanzen
  • Zugriffsschutz
  • RSA-Verschlüsselung
  • CSV-Verarbeitung (Auslesen, Generieren, Upload, Download)
  • MySQL-Datenbank