Referenz

Einführung und Erweiterung von Alfresco zwecks Anbindung an TYPO3

Berliner Philharmoniker - Alfresco

Für die Berliner Philharmoniker führten wir das Enterprise- Dokumenten- Management- System (DMS) Alfresco ein.

Dieses soll zunächst in der Abteilung Kommunikation genutzt werden. Ziel ist es, mit der Einführung einer zentralen und strukturierten Dokumentenverwaltung den Grundstein für eine "Single-Source Multi-Channel"-Strategie bei der Publizierung  von Inhalten zu legen.

Für die Verwaltung der großen Datenmengen (darunter z.B. Publishing- und PDF-Dokumente für Print und Archivmaterial) und für den sicheren Betrieb (High Availability) wurde ein hoch performantes redundantes Serversystem bereitgestellt.

Features

  • Erweiterung der deutschsprachigen Lokalisierung
  • Einführung individueller Inhalttypen mit entsprechend zusätzlichen Meta-Attributen
  • Referenzierung zwischen Alfresco-Dokumenten
  • Verwendung der CIFS zur Nutzung wie einen Fileserver

Technische Umsetzung

  • Alfresco Version 2.1
  • Bereitstellung eines ausfallsicheren Serversystems für große Datenmengen
  • Backupstrategie mit inkrementeller und vollständiger Bandsicherung

Lesen Sie weiter: